Nordische Musik präsentiert: Bjørn Berge

Mann, klingt Bjørn Berges Stimme kaputt! Der von der südwestnorwegischen Küste stammende Gitarrist und Sänger muss seine Stimmbänder jahrzehntelang mit Kies, Glasscherben und Bourbon gegurgelt und sich von Zigaretten ernährt haben, denn wie sonst könnte sein Gesang als heiser-knurrige Mischung aus Captain Beefheart, Tom Waits und Brad Roberts von den Crash Test Dummies daherkommen?

Dazu rotzt er so böse-dreckige Blueslicks aus den Saiten, dass man unwillkürlich in Deckung geht. Das Ergebnis klingt funky wie Red Hot Chili Peppers, rotzig wie Aerosmith oder blusig wie Chris Whitley, immer jedoch nach Berge selbst: roh, ruppig und erbarmungslos.